Prolog

1990.

Michail Gorbatschow wird Präsident der UdSSR.
Die Berliner Mauer wird endgültig abgerissen.
Der Zweite Irakkrieg beginnt.
Karl-Marx-Stadt wird zu Chemnitz.
The Wall – Auf dem Potsdamer Platz findet das größte Rockkonzert aller Zeiten statt.

In meinem Leben findet die erste Zäsur statt. Gerade zweiundzwanzig Jahre alt geworden, spüre ich noch deutlich die Nachbeben einer elendig langen Pubertät. Kein Loch, keinen Fallstrick, keine Blessur dieser Entwicklungsphase habe ich ausgelassen. Gekrönt wird sie durch eine Unterschrift. Der Formulartext über dieser Unterschrift besagt, dass ich mich mit ihr für vier Jahre an die Bundeswehr verkaufe. Höher könnte der Ausschlag auf dem Seismographen jugendlicher Hoffnungslosigkeit kaum sein.
Dann verändert sich etwas. An einem Tag im April liegen plötzlich neu gemischte Karten vor mir auf dem Tisch. Ich lege sie ungesehen für eine Zeit beiseite und pausiere das Spiel. Belohnt werde ich mit einem Sommer, der mit jedem Tag ein wenig Hoffnung und Zuversicht zurück ins Leben bringt.
Naheliegend, diesen Sommer als einen Ankerpunkt zu deklarieren, um den herum sich die Erinnerungen scharen. Erinnerungen, die aufgeschrieben werden möchten. Für mich, für meinen Sohn, für jede/n, die/den es interessieren mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.